Wer die erste SmartCard in Deutschland besitzen will, muss verschiedene Antragsschritte durchlaufen. Das ist kein Problem: Ich zeige Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihre eigene SmartCard bekommen.

Im Voraus die wichtigsten Fakten:
Fidor Smartcard

Die Fidor SmartCard ist kostenlos.
es ist eine 3-in-1-Karte:
MasterCard (Kreditkarte)
MaestroCard (Debitkarte, ehemalige EC-Karte)
PayPass (kontaktloses Bezahlen kleiner Beträge)
Auszahlung von Bargeld 2 × pro Monat kostenlos
Zahlungen ins Ausland ohne Fremdwährungsgebühr (internationale Servicegebühr)
Konto und Kreditkarte sind schufafafrei (Kreditprüfungsgesellschaft).

Fidor – Kontoeröffnung Schritt für Schritt
1. Registrieren
Besuchen Sie die Website der Fidor Bank. Dieser Link führt Sie direkt auf die richtige Seite: https://www.fidor.de/kreditkarte (SmartCard).

Scrollen Sie ein wenig nach unten und klicken Sie dann auf den Button “Jetzt registrieren und bestellen”.

https://www.atkearney361grad.de/kreditkarten/fidor-smartcard/
3. Geben Sie Ihre Handynummer an
4. Geben Sie die mTAN ein
5. Ausfüllen zum Ausfüllen Ihrer persönlichen Daten
6. PostIdent-Verfahren
6a. Mögliche Herausforderungen in der Postfiliale
Falls vorhanden, nehmen Sie Ihren Bundesausweis für die Identifikation mit. Dort werden alle notwendigen Daten angegeben, die die Fidor Bank bestätigen lassen möchte.

ID wird bevorzugt!

Wie immer habe ich meinen Pass dabei, aber es ist ein Problem aufgetreten. Im Reisepass ist angegeben, ob die Straße oder die Hausnummer, in der Sie wohnen. Nur die Stadt.

Für die Identifikation nach dem Geldwäschegesetz genügt es, die Person zweifelsfrei zu identifizieren. Deshalb sind Bank und Post in der Regel zufrieden, wenn Sie aus Gründen der Vollständigkeit des Formulars die Straße und Hausnummer mündlich angeben. Schließlich möchte man noch die Bankbelege und die Kreditkarte erhalten.

Bei der Fidor Bank hängt noch ein weiterer wichtiger Punkt von der Adresse ab! Die Bonitätsprüfung. Die Fidor Bank arbeitet nicht mit der Schufa zusammen, sei es, dass sie dort die Bonität abfragt oder Ihr Konto oder Ihre Karte einträgt. Daher kann die Fidor Bank keine zweite Adressbestätigung bei der Schufa erhalten.

Für die Bonitätsprüfung verwendet die Fidor Bank Creditreform – per Telefonanfrage.

Natürlich können Sie das PostIdent-Verfahren auch mit Ihrem Reisepass durchführen, aber Sie müssen einen weiteren Adressnachweis per E-Mail, Fax oder Brief erbringen. Dies kann z.B. ein Kontoauszug, eine Gehaltsabrechnung, ein Telefon oder eine andere Verbraucherrechnung sein.

Andere ID-Dokumente erfordern eine Adressbestätigung.

Diese Form der Adressbestätigung gilt auch für Personen, die sich mit einem ausländischen Personalausweis oder Reisepass eines anderen Landes legitimieren. Sollten weder Verbraucherrechnung noch Konto vorhanden sein (z.B. weil die Fidor Bank Ihr erstes Bankkonto in Deutschland ist), besteht weiterhin die Möglichkeit, eine formelle Meldebescheinigung vom Einwohnermeldeamt / öffentlichen Dienst mitzubringen.

6b. Wichtig zu wissen
Eine Kontoeröffnung bei der Fidor Bank funktioniert in fast 100% der Fälle. Niemand wird aufgrund der Kreditwürdigkeit von one´s das kostenlose Fidor-Girokonto ablehnen.

Jeder kann ein Fidor-Konto erhalten!

Die Bonitätsprüfung ist für die SmartCard erforderlich, da es sich um eine geprägte Kreditkarte handelt. Das bedeutet: Jeder kann ein Fidor-Konto bekommen, aber nicht jeder bekommt sofort die SmartCard.

Mit der Nutzung des Fidor-Kontos wird die Bank im Laufe der Zeit eine eigene Bonitätsprüfung durchführen, so dass die kostenlose SmartCard zu einem späteren Zeitpunkt ausgegeben werden kann. Bis dahin können Sie eine Fidor-Prepaid-Karte (gegen Gebühr) erhalten oder das Konto ohne Kreditkarte nutzen.

8. Erstes Einloggen in das Fidor Banking
Nach Abschluss des FIN werden Sie automatisch an das Online-Banking weitergeleitet:
9. SmartCard bestellen
Die Smart Card kann direkt nach dem ersten Login per Online-Banking bestellt werden. Dazu öffnen Sie den Cash-Manager und gehen dann im Bereich “Karten” nach rechts.

Dieser kurze Videoclip führt Sie durch die Bestellschritte:

10. Aktivieren Sie die SmartCard und zeigen Sie die PIN an.
Sie erhalten kurz nach der Bewerbung eine E-Mail, in der Sie im besten Fall darüber informiert werden, dass Ihre SmartCard in Produktion ist und in den nächsten Tagen per Post verschickt wird.

Eigentlich ist dies das einzige Mailing, das Sie von der Fidor Bank erhalten. Die PIN für die Kreditkarte wird im Online-Banking-System gespeichert. Bevor Sie die PIN abrufen können, müssen Sie zuerst die Kreditkarte aktivieren. Wie beides funktioniert, können Sie in diesem kurzen Videoclip sehen:

Wie Zahlungen mit der Fidor-SmartCard funktionieren
In weiteren Artikeln und Videos werden wir weiter über die SmartCard der Fidor Bank berichten. Mit diesem Artikel ist es nun offiziell in unsere intensiv beobachteten Kreditkarten und Banken aufgenommen worden.

Ich persönlich bin besonders gespannt, wie sich die SmartCard im Ausland verhält. Ich werde es auf meinen Auslandsreisen mitnehmen und dort testen. Wir werden unsere Fans per E-Mail über wichtige Neuigkeiten informieren.